Nächste Termine

Fangliste

Hier können Sie sich die Fangliste als Vorlage herunterladen.

Bitte beachten Sie, dass die Fangliste bis spätestens 31. Dezember bei Volker Beckbissinger abgegeben werden muss!

Das Vereinsheim des ASV

Das Vereinsheim des ASV befindet sich im unteren Teil des Greckenschlosses,das im Jahr 1602 durch Wolf Conrad Greck II. von Kochendorf erbaut wurde.Fast genau 400 Jahre später, im Jahr 2003 bekam unser Verein von der Stadt Bad Friedrichshall die jetzigen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Das ehemalige Vereinsheim lag jahrelang direkt nebenan und taugte aber gerade mal für eine Ausschusssitzung oder die Jugendgruppenstunden, wobei die Jugendlichen auch jedes Mal froh waren, wenn sie nicht komplett waren.Am 1. März 2003 war sozusagen der Spatenstich für die Renovierung und die Räume, die sich erschwerend noch auf drei verschiedenen Ebenen befanden, wurden total entrümpelt und ausgebeint. Obwohl beim ersten Anblick der Örtlichkeiten vielen der kalte Schauer über den Rücken gelaufen ist, haben sich unsere Mitglieder mit viel Engagement und Tatendrang ans Werk gemacht und innerhalb eines Jahres, in über 2000 Arbeitsstunden aus der ursprünglichen Ruine ein absolutes Schmuckstück gezaubert. Die Vorstandschaft ist stolz auf seine Mitglieder, die etwas geschaffen haben, von dem vor Baubeginn eigentlich niemand zu träumen wagte.Am 14 März 2004 bewunderten 140 Besucher bei einem Tag der offenen Tür das neue Vereinsheim des ASV und waren keineswegs sparsam mit Komplimenten und Anerkennung für das gelungene Werk. Selbst unser Bürgermeister, Herr Dolderer war begeistert und fragte scherzend an, ob wir nicht das ganze Greckenschloss renovieren könnten?! Das heutige Domizil wird für Veranstaltungen der verschiedensten Art genutzt: Ausschusssitzungen, Jugendgruppe, Seniorengruppe, Frauengruppe, Fliegenbinden, historische Dianachmittage Schulungen zur Fischerprüfung und vieles andere mehr. Selbst Veranstaltungen und Versammlungen auf Bezirksebene wurden in den jetzt doch großzügigeren Räumlichkeiten schon durchgeführt.

Hermann Beste bestaunt die Baustelle
Am 1. März ging’s los. Die Räume wurden komplett entrümpelt und bis auf das Grundgerüst ausgebeint. Ganz schön staubig hier. Blick aus dem halbhohen Keller. Wo Hermann steht, befindet sich heute die Garderobe.
Immer wieder fanden Besprechungen mit dem Architekt der Stadt statt. Was darf raus, was muss bleiben? Aber auch unsere vereinseigene
Bauführung hatte einiges zu besprechen und jede Menge zu organisieren.
22. März, die Fundamente für den neuen Zwischenboden sind betoniert und die Stützen hochgemauert.
26. März, die Unterkonstruktion für den Boden wurde abgezimmert. Vom einst unnützen Keller ist nichts mehr zu sehen. Im April wurde der neue Grundputz aufgetragen. Unsere Mitglieder wachsen über sich hinaus. Aber bei allem Eifer, … …das ganze Greckenschloss konnten wir nicht renovieren. Außerdem waren die Forellen gerade in Beißlaune.
Damit man auf den ersten Blick auch sieht, wer hier wohnt. Wenn man Künstlern freie Hand lässt… Im Oktober werden die Riemen mit einer Geschwindigkeit an die Decke geschossen, dass einem die Luft weg bleibt. November, die Küche wird fachmännisch gefliest und anschließend natürlich super genau und ordentlich verfugt.
Die Holzdecke: links hoch, rechts runter oder doch ins Wasser legen? Das war eine der kniffeligsten Aufgaben aber doch in 5 Tagen erledigt. Der große Tag. Am 10. Februar 2004 wurden die Möbel geliefert. Alle, die die Möbel zuerst sahen, waren hell begeistert. Unsere Senioren waren die ersten, die die neue Möblierung mit wachsender Begeisterung getestet hatten.
Im März 04 tüfteln Jürgen und Hans die letzten Montagearbeiten der Küche aus. Doch, wie kommen Sie wieder zwischen den zwei Balken raus??? 14. März 2004 fand ein Tag der offenen Tür statt, bei dem die Räumlichkeiten ausgiebig besichtigt wurden. Außen, wie innen war stellenweise kein…
Durchkommen mehr. Sitzplätze waren… Mangelware und die Helfer wurden in… höchsten Tönen gelobt. War auch verdient!!!

Der Angelsportverein Bad Friedrichshall-Kochendorf e.V. bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern
und denjenigen die Arbeitsmaterialien und Maschinen zur Verfügung gestellt haben.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen